SWM: Doppelte Punktemenge in Le Mans

SWM: Doppelte Punktemenge in Le Mans

1011 wec punkte

Mit der Bekanntgabe des Terminkalenders lassen sich ACO und FIA weiterhin Zeit. Allerdings haben die Veranstalter der Sportwagen-Weltmeisterschaft die Punkteverteilung für die Premieresaison festgelegt. Bei den 24 Stunden von Le Mans können die Wettstreiter doppelt absahnen.

Keine Kalender, aber einige Eckdaten das sportlichen Reglements: Im Rahmen der Sitzung von ACO und FIA verloren die Beteiligten auch einige Worte über die neue Sportwagen-Weltmeisterschaft. Nebst der Bekanntgabe der Punkteverteilung betonten die Veranstalter nochmals, dass der Wettbewerb mindestens sechst Veranstaltungen umfasst und ausschließlich für die Kategorien LMP1 und GTE ausgeschrieben wird.

Dennoch sind Fahrzeuge, die Gebrauch von innovativen und progressiven Technologien machen, erwünscht und treten in einer separaten Wertung außer Konkurrenz an. Der Titel der FIA World Endurance Championship wird an den Gewinner der Fahrer- und Herstellerwertung vergeben. An den Gewinner der GTE-Pro und -Am-Kategorie wird der „World Cup“ verliehen. Des Weiteren erhalten die Siegermannschaften der LMP2, GTE-Pro, GTE-Am und der beste LMP1-Privatier die „FIA World Endurance Trophy“.

Die Punkteverteilung gestaltet sich folgendermaßen:

 Platzierung  Punkte
 1.  25
 2.  18
 3.  15
 4.  12
 5.  10
 6.  8
 7.  6
 8.  4
 9.  2
 10.  1
 10+x.  0,5

Darüber hinaus ergattert jeder Ankömmling, der nicht die Topzehn erreicht ein halbes Pünktchen. Unterdessen wird bei den 24 Stunden von Le Mans die doppelte Punktzahl vergeben. Einen Zusatzzähler gibt es für das Fahrzeug, das auf der Poleposition steht. Last but not least verkündete der ACO, dass jener Hersteller die Startnummer eins zugeteilt bekommt, der den Intercontinental Cup gewinnt.

«

Zusätzliche Informationen