Super GT: Hybridduell im fernen Japan

Nachdem Toyota mit dem Mittelmotor-Prius bereits einen zwittrigen Antrieb einsetzt, hat nun auch Honda den Einsatz eines Hybridfahrzeugs, dem CR-Z in der GT300 Klasse, angekündigt.

Honda schickt ab der vierten Runde der diesjährigen Super-GT-Saison einen CR-Z-Hybrid ins Rennen. Eingesetzt wird das Fahrzeug, das von M-TEC Co. Ltd. entwickelt wurde, vom bewährten Hondatuner Mugen, der schon in der Vergangenheit Renneinsätze für Honda betreute.

Damit entwickelt sich die japanische Serie mehr und mehr zu einem Vorreiter in Sachen Hybridtechnologie im Motorsport. Lediglich in der Langstrecken-Weltmeisterschaft werden mit Audi und Toyota ähnlich viele Hybridfahrzeuge unterwegs sein.

Genaue Informationen über das Fahrzeug, das erst ab dem vierten Saisonrennen zum Einsatz kommen soll, sind im Moment nur schwer zu finden, aber man kann davon ausgehen, dass es ähnlich wie der Prius nur den Namen und einige Designaspekte des Serienbruders übernehmen wird und ansonsten, wie in der Super GT, üblich auf einem speziellen Rahmen basieren wird.

«

Audi R8 LMS: Sicherheit genießt Priorität

Bei der Entwicklung seines neuen GT3-Modells räumte Audi der Sicherheit Priorität ein. Daher genügt der R8-LMS-Sportwagen der zweiten Generation gar den Ansprüchen des LMP-Regelwerks. Ferner maß der süddeutsche Hersteller der Gewichtsreduzierung Bedeutung bei. Der Renner im Porträt.

Sportwagen in Bildern

Fotostrecke: Mansory veredelt Bentley Continental GT

Fotostrecke: Mansory veredelt Bentley Continental GT

Anlässlich des Genfer Autosalons hat sich Mansory einem weiteren Sportwagen zugewendet: dem Bentley Continental GT. Das Ergebnis der Veredelung: Das royale Schwergewicht leistet nun 1 001 PS uns erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 330 Kilometer pro Stunde. Die Montage eines Heckflügels sowie verschiedene Carbonteile verleihen dem Gefährt eine aggressive Optik. [mehr ...]

Weitere Prototypen-Meisterschaften

In eigener Sache: Unterstützung für SportsCar-Info

In eigener Sache: Unterstützung für SportsCar-Info

SportsCar-Info berichtet seit sieben Jahren über die Ereignisse im Bereich Sportwagen und Langstrecke. Der Anspruch: unabhängiger und kritischer Journalismus. Da sich die Redaktion ausschließlich über Werbeeinblendungen finanziert, haben Leser fortan die Möglichkeit, ihren Beitrag zu leisten. [mehr ...]

Zusätzliche Informationen