Super GT: Hybridduell im fernen Japan

Nachdem Toyota mit dem Mittelmotor-Prius bereits einen zwittrigen Antrieb einsetzt, hat nun auch Honda den Einsatz eines Hybridfahrzeugs, dem CR-Z in der GT300 Klasse, angekündigt.

Honda schickt ab der vierten Runde der diesjährigen Super-GT-Saison einen CR-Z-Hybrid ins Rennen. Eingesetzt wird das Fahrzeug, das von M-TEC Co. Ltd. entwickelt wurde, vom bewährten Hondatuner Mugen, der schon in der Vergangenheit Renneinsätze für Honda betreute.

Damit entwickelt sich die japanische Serie mehr und mehr zu einem Vorreiter in Sachen Hybridtechnologie im Motorsport. Lediglich in der Langstrecken-Weltmeisterschaft werden mit Audi und Toyota ähnlich viele Hybridfahrzeuge unterwegs sein.

Genaue Informationen über das Fahrzeug, das erst ab dem vierten Saisonrennen zum Einsatz kommen soll, sind im Moment nur schwer zu finden, aber man kann davon ausgehen, dass es ähnlich wie der Prius nur den Namen und einige Designaspekte des Serienbruders übernehmen wird und ansonsten, wie in der Super GT, üblich auf einem speziellen Rahmen basieren wird.

«

VLN: Rennen mit roter Flagge unterbrochen

Der letzte VLN-Lauf der Saison ist nach gerade einmal zwei Rennrunden wegen der widrigen Bedingungen unterbrochen worden. Dichter Nebel macht es den Teilnehmern aktuell unmöglich, im Renntempo die Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife sicher zu absolvieren. Bentley Motorsport führte zum Zeitpunkt des Abbruchs das Rennen an. 

Weitere GT3- und GT4-Meisterschaften

GT3-Sport: Porsche absolviert 991-Geheimtest an der Algarve

GT3-Sport: Porsche absolviert 991-Geheimtest an der Algarve

Hat Porsche eine geheime Testfahrt mit seinem neuen Porsche 991 GT3 R an der Algarve unternommen? Im Netzt sind Videoaufnahmen eines Neunelfers in schwarz-weißer Tarnlackierung aufgetaucht, die darauf hindeuten. Der Zuffenhausener Konstrukteur äußerte sich zu seinen Planungen bis dato nicht. [mehr ...]

Internationaler GT-Sport in Bildern

Fotostrecke: Alain Prost präsentiert Renault R.S. 01 in Jerez

Fotostrecke: Alain Prost präsentiert Renault R.S. 01 in Jerez

Nach ersten Einstellfahrten unter Ausschluss der Öffentlichkeit präsentierte Renault den R.S.-01-Supersportwagen in Jerez de la Frontera erstmals dem anwesenden Publikum. Im Rahmen des World-Series-Finale bewegte Alain Prost den Markenpokal-Boliden über den Rundkurs in Andalusien. [mehr ...]

VLN-Langstreckenmeisterschaft

VLN: Rennen mit roter Flagge unterbrochen

VLN: Rennen mit roter Flagge unterbrochen

Der letzte VLN-Lauf der Saison ist nach gerade einmal zwei Rennrunden wegen der widrigen Bedingungen unterbrochen worden. Dichter Nebel macht es den Teilnehmern aktuell unmöglich, im Renntempo die Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife sicher zu absolvieren. Bentley Motorsport führte zum Zeitpunkt des Abbruchs das Rennen an.  [mehr ...]

Zusätzliche Informationen